5 Auswahl der Abdichtungsmaterialien

5.1 Spritzbare Dichtstoffe

Aufgrund der sehr unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten und Materialanforderungen können Dichtstoffe aller Rohstoffbasen zum Einsatz kommen.

Die Dichtstoffauswahl erfolgt nach den Beanspruchungen, die sich aus den mechanischen und witterungsbedingten Einflüssen sowie den angrenzenden Baustoffen und Bauteilen ergeben.

Nach DIN EN ISO 11600 werden Baudichtstoffe (F) verschiedene Klassen zugeordnet:

Tabelle 1: Klassifizierung von Baudichtstoffen (F) nach DIN EN ISO 11600
Klasse
Bewegungsvermögen (Zulässige Gesamtverformung)
7,5 P 7,5 %
12,5 P
12,5 E
12,5 %
20 LM
20 HM
20 %
25 LM
25 HM
25 %

LM: Low Modulus (= niedriger Dehnspannungswert)
HM: High Modulus (= hoher Dehnspannungswert)
E: Elastisch
P: Plastisch

Erläuterungen:

Für bauseitige Untergründe mit hoher Eigenfestigkeit (z. B. Beton, Metalle, Klinker, Holz) sind hochmodulige Dichtstoffe (Klasse HM) oder niedermodulige Dichtstoffe (Klasse LM) einsetzbar.
Für bauseitige Untergründe mit geringerer Eigenfestigkeit (z. B. Putze, Porenbeton, WDVS) sind niedermodulige Dichtstoffe (Klasse LM) zu bevorzugen.

Tabelle 2: Verschiedene Rohstoffsysteme und Auslobungen im Markt
Rohstoffsystem   
Zulässige Gesamtverformung  (Bewegungsvermögen)
Silikon 20 - 25 %
Polyurethan 12,5 - 25 %
Hybrid - Polymer 20 - 25 %
Acrylatdispersion 7,5 - 25 %
Polysulfid 12,5 - 25 %
Butyl Nach Herstellerangaben x
Bitumen Nach Herstellerangaben x
Synthesekautschuk Nach Herstellerangaben x

X = Ist ein Dichtstoff nicht nach den Kriterien von DIN EN ISO 11600 klassifizierbar, ist die zulässige Gesamtverformung in Eigenverantwortung des Herstellers festzulegen und als solche eindeutig zu kennzeichnen.

Beispiel 1:
ZGV (DIN EN ISO 11600) = 12,5 %
ZGV (Herstellerfestlegung) = 12,5 %

Beispiel 2:
ZGV = 12,5 % (nach DIN EN ISO 11600)
ZGV = 12,5 % (Herstellerfestlegung)

5.2 Montageklebstoffe

Aufgrund der sehr unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten und Materialanforderungen können Klebstoffe verschiedener Rohstoffbasen zum Einsatz kommen.

Auch bei Montageklebstoffen richtet sich die Auswahl in erster Linie nach den mechanischen (spannungsausgleichend/kraftschlüssig) und witterungsbedingten Einflüssen.

Montageklebstoffe werden im Hinblick auf die nachfolgenden Rohstoff-Systeme sowie nach der Lieferform einkomponentig (1k) und zweikomponentig (2k) eingeteilt.

Tabelle 3: Verschiedene Rohstoffsysteme am Markt
Rohstoffsysteme
Polyurethan
Hybrid-Polymer
Synthesekautschuk
Silicon
Acrylatdispersion

Erläuterungen:


Spannungsausgleichend

Die auftretenden Bewegungen werden vom Klebstoff aufgenommen und nicht oder nur in geringem Maße auf die Konstruktion bzw. die angrenzenden Bauteile übertragen.

Kraftschlüssig
Die auftretenden Bewegungen werden nicht vom Klebstoff aufgenommen, sondern überwiegend auf die Konstruktion bzw. die angrenzenden Bauteile übertragen.

5.3 Butyldichtungsbänder und -profile

Infolge unterschiedlicher Anwendungsmöglichkeiten mit unterschiedlichen Materialanforderungen an die Butylbänder können diese in einem breiten Eigenschaftsspektrum und in vielfältigen Lieferformen, Abmessungen und Profilierungen hergestellt und eingesetzt werden.

Zusätzlich kommen Butyldichtstoffe als lösemittelhaltige, spritzbare plastische Dichtstoffe zum Einsatz.

Eine Einstufung von Butylbändern nach einer Norm existiert nicht.
Für weitere Produktdetails wird auf das IVD-Merkblatt Nr.5 – Butylbänder verwiesen.

Tabelle 4: Einteilung von Butyldichtungsbändern und -profilen
Produkte Übliche Abmessungen Bemerkungen
Flachbänder Dicke ab 1 mm - 30 mm
 
Mit Trennfolie
Rundprofile
Rundprofile
- Seelenmaterial: Polyamid, Gummi, Baumwolle
Ø 2 mm – 30 mm
Ø 4 mm – 20 mm
Ohne Seele
mit Seele
Kaschierte Bänder
- Kaschierungsmaterial:
Alu-Folien verschiedener Dicke
- PP- und PE-Folienvliese
- Wirkvliese verschiedener Webstrukturen, Kreppfolien, imprägnierte Papiere, Kunststofffolien
Dicke ab 0,5 mm – 3 mm
Breite ab 20 mm - 300 mm
Nur Butyldicke

Herausgeber:
IVD INDUSTRIEVERBAND DICHTSTOFFE E.V.
Scheibenstraße 49
D-40479 Düsseldorf
Fon: +49 211 904870
Fax: +49 211 90486-35
e-Mail: info[at]ivd-ev[.]de

© Text und Zeichnungen HS Public Relations Verlag und Werbung GmbH
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und sonstige Verwendung in allen Medien – auch auszugsweise – nur mit Genehmigung.
Rechtliche Ansprüche können aus diesem Onlineangebot nicht abgeleitet werden.

<b>IVD Praxishandbuch Dichtstoffe</b><br />Das Standard-Nachschlagewerk rund um das Thema Dichtstoffe.<br />IVD Praxishandbuch Dichtstoffe
Das Standard-Nachschlagewerk rund um das Thema Dichtstoffe.

Deutsche Version zur Zeit ausverkauft.

Zur Anmeldung abdichten.de-Newsletter abdichten.de-Newsletter
Der Newsletter rund um das Thema Dichten und Kleben am Bau. Alle Informationen permanent aktuell für Sie.

Zur Anmeldung abdichten.de-Newsletter

© 2017 - www.abdichten.de