2 Geltungsbereich

Das Merkblatt behandelt die Abdichtung von Anschluss- und Bewegungsfugen zwischen Fenster bzw. Außentüren und deren angrenzenden Bauteile, sowie die Abdichtung von Anschluss- und Bewegungsfugen in der Fassade mit vorkomprimierten und imprägnierten Fugendichtbändern, auch Dichtbänder aus Schaumkunststoff genannt.

Es gilt nicht für andere Abdichtungssysteme, wie z. B. spritzbare Dichtstoffe, Bauabdichtungsfolien und andere Dichtungsbänder.

Es gilt als Ergänzung zu anderen bestehenden Regelwerken:
  • „Leitfaden zur Planung und Ausführung der Montage von Fenstern und Haustüren“ der RAL-Gütegemeinschaften Fenster und Haustüren 60594 Frankfurt am Main. Stand März 2010
  • ift-Richtlinie MO-01/1 „Baukörperanschluss von Fenstern“, Teil 1 „Verfahren zur Ermittlung der Gebrauchstauglichkeit von Abdichtungssystemen“
Die Grundlage für die Qualität von Dichtbändern ist DIN 18542, wo Eigenschaften und Prüfverfahren für diese Dichtbänder festgelegt sind, die für die Abdichtung von Hochbaufugen verwendet werden.
Fugen sind Räume zwischen angrenzenden Bauteilen, die zur Vermeidung von Zwängungskräften und / oder zur Erzielung eines passungsgerechten Zusammenfügens von Bauteilen angeordnet werden müssen. Je nach Konstruktion, Einbaulage, Gebäudestandort und Nutzung ergeben sich unterschiedliche Beanspruchungen, die bei der fachgerechten Abdichtung zu berücksichtigen sind.

Diese Beanspruchungen resultieren aus der Bewitterung, Bewegung und sonstigen physikalischen bzw. chemischen Einflüssen, welche zur Materialermüdung führen können.
Ziel dieses Merkblattes ist es , neben dem Planer vor allem dem Handwerker und Verarbeiter von vorkomprimierten und imprägnierten Fugendichtbändern Informationen zur sicheren Handhabung dieser zu vermitteln.

Gründe für eine erforderliche Fugensanierung bieten in nicht unerheblichem Maße auch Planungsfehler und Ausführungsfehler.

Alle Fugenabdichtungen, von deren ordnungsgemäßer Funktion die Gebrauchstauglichkeit der Gebäudehülle abhängt und die ihre Funktion aus den genannten Gründen nicht erfüllen, sind zu erneuern, bevor Folgeschäden auftreten.
Um eine wirtschaftliche Instandsetzung zu gewährleisten, ist die Ursache der anstehenden Erneuerung zu ermitteln und ein geeignetes Fugendichtband gemäß diesen Anforderungen auszuwählen.

<b>IVD Praxishandbuch Dichtstoffe</b><br />Das Standard-Nachschlagewerk rund um das Thema Dichtstoffe.<br />IVD Praxishandbuch Dichtstoffe
Das Standard-Nachschlagewerk rund um das Thema Dichtstoffe.

Deutsche Version zur Zeit ausverkauft.

Zur Anmeldung abdichten.de-Newsletter abdichten.de-Newsletter
Der Newsletter rund um das Thema Dichten und Kleben am Bau. Alle Informationen permanent aktuell für Sie.

Zur Anmeldung abdichten.de-Newsletter

© 2019 - www.abdichten.de