3 Bauphysikalische Grundlagen - Ebenenmodell

Bauteile, die in Außenwandsysteme integriert sind, werden verschiedenen bauphysikalischen Einflüssen ausgesetzt. Zum Verständnis wurde das nachfolgende Modell (Bild 1) entwickelt, in dem die Außenwand bzw. deren Komponenten wie der Verglasungsbereich, entsprechend ihrer bauphysikalischen Funktion und der zu erwartenden Beanspruchung z. B. aus Bewitterung aufgeteilt wird.


Abbildung 1
Funktionsebenen am Beispiel einer Verglasung mit Vorlegeband


Tabelle 1: Anforderungen an die Funktionsebenen
Ebene (3) Wetterschutz Bereich (2) Funktionsbereich
Ebene (1) Trennung von Raum- und Außenklima
Die Ebene des Wetterschutzes muss von der Außenseite den Eintritt von Schlagregen verhindern.
Zugleich muss die Feuchte kontrolliert aus dem Funktionsbereich abgeführt werden können.
In diesem Bereich müssen insbesondere die Eigenschaften Wärme- und Schallschutz sichergestellt werden.
Der Funktionsbereich muss „trocken bleiben” und vom Raumklima getrennt sein.
Die Trennebene von Raum- und Außenklima muss über die gesamte Fläche der Bauteile und der Außenwand erkennbar sein und darf nicht unterbrochen werden. Die Konstruktion muss raumseitig luftdicht sein. Die Trennung muss in einer Ebene erfolgen, deren Temperatur- und Luftfeuchtigkeit über den für das Schimmelpilzwachstum kritischen Werten liegt.

Die Einbindung der Verglasungseinheit in den Rahmen muss raumseitig weitgehend luftdicht sein, um Tauwasserbildung im Glasfalz und somit Schäden an der Konstruktion und Verglasung zu vermeiden. Es bestehen Anforderungen an folgende Einzelbereiche:
  • Abdichtung zwischen Glashalteleiste und Glasscheibe
  • Eckausbildung der Glashalteleisten
  • Dichte Anbindung der Glashalteleisten zum Rahmen
Der Übergang von Rahmen und Glas muss außenseitig umlaufend schlagregendicht sein, um das Eindringen von Feuchtigkeit in den Glasfalzbereich und somit die Schädigung von Rahmen und Mehrscheiben-Isolierglas zu vermeiden.


Herausgeber:
IVD INDUSTRIEVERBAND DICHTSTOFFE E.V.
Scheibenstraße 49
D-40479 Düsseldorf
Fon: +49 211 904870
Fax: +49 211 90486-35
e-Mail: info[at]ivd-ev[.]de

© Text und Zeichnungen HS Public Relations Verlag und Werbung GmbH
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und sonstige Verwendung in allen Medien – auch auszugsweise – nur mit Genehmigung.
Rechtliche Ansprüche können aus diesem Onlineangebot nicht abgeleitet werden.

<b>IVD Praxishandbuch Dichtstoffe</b><br />Das Standard-Nachschlagewerk rund um das Thema Dichtstoffe.<br />IVD Praxishandbuch Dichtstoffe
Das Standard-Nachschlagewerk rund um das Thema Dichtstoffe.

Deutsche Version zur Zeit ausverkauft.

Zur Anmeldung abdichten.de-Newsletter abdichten.de-Newsletter
Der Newsletter rund um das Thema Dichten und Kleben am Bau. Alle Informationen permanent aktuell für Sie.

Zur Anmeldung abdichten.de-Newsletter

© 2019 - www.abdichten.de