6 Anforderungen an die Abdichtungsmaterialien

6.1 Anforderungen an spritzbare Dichtstoffe

Spritzbare Dichtstoffe müssen je nach angrenzenden Baustoffen die Anforderungen der Tabelle 5 erfüllen:
Tabelle 5: Anforderungen an spritzbare Dichtstoffe
  Eigenschaft Anforderung Prüfung
6.1.1 Klassifizierung nach DIN EN ISO 11600 Außenbereich: F 12,5E oder höher Anforderungskatalog siehe DIN EN ISO 11600, Tabelle 3 „Anforderungen an Baudichtstoffe (F)“
6.1.2 Verträglichkeit mit angrenzenden Baustoffen Keine schädigende Wechselwirkung (Verfärbung, Haftungsverlust, ….) DIN 52452-1 zu prüfen auf den in Frage kommenden Baustoffen
6.1.3 Anstrichverträglichkeit Keine feststellbaren Mängel (u.a. Haftungsverlust, Verfärbungen; siehe DIN 52452-4, Abschnitt 6.3) DIN 52452-4
Beanspruchung nach A1 und A2; zu prüfen mit den infrage kommenden Beschichtungen
6.1.4 Verträglichkeit mit Dichtungsbahnen - Abstimmung mit den Herstellern  
6.1.5 Beständigkeit gegen Licht, Wärme und Feuchte Nur relevant bei Außenanwendungen mit direkter Sonneneinwirkung. Zusätzlich visuelle Bewertung nach Testende (z.B. keine/nur geringe Verfärbungen) DIN EN ISO 11431
Je nach Dichtstoffsystem kann anstelle von Glas auch ein anderer Untergrund verwendet werden
6.1.6 Baustoffklasse Mindestens B2

Baustoffklasse E
 
Klassifizierung nach DIN 4102-4 oder Prüfung nach DIN 4102-1 und/oder Klassifizierung nach EN 13501-1


6.2 Übersicht Montageklebstoff

Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4

 

 

Rohstoff-

system

Typische Besonderheiten der verschiedenen Rohstoffsysteme

Lieferform

Vernetzung

s-System

Material-verträglichkeit

Besonderheiten

Volumen- änderung

Polyurethan

1k

feuchtigkeits-vernetzend

Weitgehend universell

Kann je nach Produkt durch zusätzliches Befeuchten in der Aushärtung beschleunigt werden

geringer Schwund, ggf. auch leicht auf-schäumend

2k

additions-vernetzend

Schnelle und homogene Aushärtung auch in höheren Schichtstärken

nahezu schwundfrei

Hybrid-Polymer

1k

feuchtigkeits-vernetzend

Weitgehend universell

Kann je nach Produkt durch zusätzliches Befeuchten in der Aushärtung beschleunigt werden

geringer Schwund

2k

kondensations-vernetzend

Schnelle und homogene Aushärtung auch in höheren Schichtstärken

Synthese

-kautschuk

1k

lösemittel-verdunstend

Nicht für beschichtete Oberflächen

(Hinweise des Herstellers beachten)

Auch auf feuchten Untergründen einsetzbar

hoher Schwund

Silicon

1k

kondensations-vernetzend

Verschiedene Vernetzungs-systeme (acetat-, neutral- und amin-vernetzend) à Verträglichkeit

mit den zu verwendenden Baustoffen beachten

Hervorragende UV-, Witterungs- und Alterungsbeständig

keit

geringer Schwund

2k

Schnelle und homogene Aushärtung auch in höheren Schichtstärken

Acrylat-dispersion

1k

wasser-
verdunstend

Hinweise des Herstellers beachten

Auch auf feuchten, saugenden Untergründen
einsetzbar

hoher Schwund

Tabelle 1: allgemeine Übersicht über einige auf dem Markt erhältliche Montageklebstoffe



6.3 Anforderungen an Butyldichtungsbänder und -profile

Da es für Butyldichtungsbänder und -profile zurzeit keine Anforderungsnormen gibt, können spezifische Produkteigenschaften nur nach den allgemeinen Prüfnormen für spritzbare Dichtstoffe ermittelt und beurteilt werden.

Die wesentlichen Eigenschaften/Anforderungen für Butyldichtungsbänder und - profile sind in Tabelle 7 dargestellt.
Tabelle 7: Anforderungen an Butyldichtungsbänder und -profile
  Eigenschaft Anforderung Prüfung
6.3.1 Permanente Klebrigkeit Werte beim Hersteller abfragen -
6.3.2 Witterungs- und UV – Beständigkeit Dto. -
6.3.3 Lösemittel- und bitumenfrei Dto. -
6.3.4 Selbstklebend und plastisch Dto. -
6.3.5 Sofort funktionstüchtig Dto. -
6.3.6 Nahezu keine Volumenänderung Dto. -
6.3.7 Sehr hohe Wasserdampfdichtheit Dto. -
6.3.8 Verträglichkeit mit angrenzenden Baustoffen Keine schädigenden Wechselwirkungen (Verfärbung, Haftungsverlust,…. DIN 52452-1
Zu prüfen auf den infrage kommenden Baustoffen
6.3.9 Verträglichkeit mit Dichtungsbahnen Rücksprache mit dem Bandhersteller  
6.3.10 Anstrichverträglichkeit Keine feststellbaren Mängel (u.a. Haftungsverlust, Verfärbungen; siehe DIN 52452-4, Abschnitt 6.3) DIN 52452-4 Beanspruchung nach A1 und A2; zu prüfen mit den infrage kommenden Beschichtungen
6.3.11 Überstreichbarkeit Abstimmung mit den Herstellern DIN 52452-4 Beanspruchung nach A3
6.3.12 Baustoffklasse Mindestens B2

Baustoffklasse E
Klassifizierung nach DIN 4102-4 oder Prüfung nach DIN 4102-1 und/oder Klassifizierung nach EN 13501-1



Herausgeber:
IVD INDUSTRIEVERBAND DICHTSTOFFE E.V.
Scheibenstraße 49
D-40479 Düsseldorf
Fon: +49 211 904870
Fax: +49 211 90486-35
e-Mail: info[at]ivd-ev[.]de

© Text und Zeichnungen HS Public Relations Verlag und Werbung GmbH
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und sonstige Verwendung in allen Medien – auch auszugsweise – nur mit Genehmigung.
Rechtliche Ansprüche können aus diesem Onlineangebot nicht abgeleitet werden.

<b>IVD Praxishandbuch Dichtstoffe</b><br />Das Standard-Nachschlagewerk rund um das Thema Dichtstoffe.<br />IVD Praxishandbuch Dichtstoffe
Das Standard-Nachschlagewerk rund um das Thema Dichtstoffe.

Deutsche Version zur Zeit ausverkauft.

Zur Anmeldung abdichten.de-Newsletter abdichten.de-Newsletter
Der Newsletter rund um das Thema Dichten und Kleben am Bau. Alle Informationen permanent aktuell für Sie.

Zur Anmeldung abdichten.de-Newsletter

© 2019 - www.abdichten.de