7 Anforderungen an die Dichtstoffe

Der Dichtstoff muss je nach Anwendungsbedingungen Temperaturschwankungen von
-40 ºC bis +90 ºC, Niederschlägen, Abgasbelastung und ständiger UV-Strahlung stand halten. Demnach ist bei der Verfugung von Außenfassaden ein Dichtstoff von ganz besonderer Qualität gefordert. Um Feuchtigkeitseintritt oder Emissionen nicht hinter den Stein gelangen zu lassen, muss der Dichtstoff diesen extremen Belastungen dauerhaft widerstehen und Bewegungen in der Natursteinkonstruktion, die durch die Temperaturschwankungen verursacht werden, ausgleichen.

Die Verarbeitung von Natursteinen in Nasszonen, wie in Bädern, Thermen oder Schwimmbädern, erfordert Dichtstoffe mit speziellen Eigenschaften und eine enge Abstimmung mit dem Dichtstoffhersteller. Gerade in diesen Bereichen ist die Schimmelbildung ein wesentliches Kriterium (siehe IVD-Merkblatt Nr. 14).

Spritzbare Dichtstoffe müssen weiterhin je nach angrenzenden Baustoffen die Anforderungen der Tabelle 3 erfüllen:
Tabelle 3: Anforderungen an spritzbare Dichtstoffe
  Eigenschaft Anforderung Prüfung
7.1.1 Keine Randzonen-
verschmutzung
Abstimmung mit dem Hersteller z.B. Prüfung nach ISO 16938
7.1.2 Klassifizierung nach
DIN ES ISO 11600
Außenbereich:
F 12, 5E oder höher
Anforderungskatalog siehe
DIN EN ISO 11600, Tabelle 3
"Anforderungen an
Baudichtstoffe (F)"
7.1. Volumenschwund < 10 % (aufgrund von Verschmutzungsgefahr und stehendem Wasser) DIN EN ISO 10563
7.1. Abriebfestigkeit  Für Fugen im Bodenbereich ift-Abriebprüfung
7.1.3 Verträglichkeit mit angrenzenden Baustoffen Keine schädigende Wechselwirkung (Verfärbung, Haftungsverlust, ...) DIN 52452-1 zu prüfen auf den infrage kommenden Baustoffen
7.1.4 Anstrichverträglichkeit Keine feststellbaren Mängel (u.a. Haftungsverlust, Verfärbungen; siehe DIN 52452-4, Abschnitt 6.3) DIN 52452-4
Beanspruchung nach A1 und A2;
zu prüfen mit den infrage kommenden Beschichtungen
7.1.5 Beständigkeit gegen Licht, Wärme und Feuchte Nur relevant bei Außenanwendungen mit direkter
Sonneneinwirkung

Zusätzlich visuelle Bewertung nach Testende (z.B. keine/nur geringe Verfärbungen)
 DIN EN ISO 11431
Je nach Dichtstoffsystem kann anstelle von Glas auch ein anderer Untergrund verwendet werden
7.1. Fungizide Ausrüstung Ausführliche Hinweise siehe MB 3 und 14 Prüfung aus MB 3 übernehmen
7.1.6 Baustoffklasse Mindestens B2


Baustoffklasse E
Klassifizierung nach DIN 4102-4 oder Prüfung nach DIN 4102-1 und/oder Klassifizierung nach EN 13501-1

Herausgeber:
IVD INDUSTRIEVERBAND DICHTSTOFFE E.V.
Scheibenstraße 49
D-40479 Düsseldorf
Fon: +49 211 904870
Fax: +49 211 90486-35
e-Mail: info[at]ivd-ev[.]de

© Text und Zeichnungen HS Public Relations Verlag und Werbung GmbH
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und sonstige Verwendung in allen Medien – auch auszugsweise – nur mit Genehmigung.
Rechtliche Ansprüche können aus diesem Onlineangebot nicht abgeleitet werden.

<b>IVD Praxishandbuch Dichtstoffe</b><br />Das Standard-Nachschlagewerk rund um das Thema Dichtstoffe.<br />IVD Praxishandbuch Dichtstoffe
Das Standard-Nachschlagewerk rund um das Thema Dichtstoffe.

Deutsche Version zur Zeit ausverkauft.

Zur Anmeldung abdichten.de-Newsletter abdichten.de-Newsletter
Der Newsletter rund um das Thema Dichten und Kleben am Bau. Alle Informationen permanent aktuell für Sie.

Zur Anmeldung abdichten.de-Newsletter

© 2019 - www.abdichten.de