7 Arbeitsschritte zur neuen Verfugung

7.1 Arbeitsschritte zur Entfernung der alten (defekten) Abdichtung

7.1.1 Allgemeine Verarbeitungsbedingungen

  • Verarbeitungstemperatur ab +5°C bis max.+35°C einhalten
  • Objekt- und Materialtemperatur +5°C bis +35°C
  • Der Untergrund muss trocken, staub- und fettfrei sein
  • Sattes und blasenfreies Einbringen (Auftragen) des Dichtstoffs
  • Fugenbereich muss frei von Schaum- und Alt-Abdichtmaterialresten sein
  • Primer müssen vor dem Einbringen des Dichtstoffs gut abgetrocknet sein
  • Hautbildungszeit/Verarbeitungszeit nicht überschreiten

7.2 Konstruktion von Bauteilfugen und Anschlussfugen

Abbildung 3
Bauteilfuge Prinzipskizze zur Fugendimensionierung


Tabelle 7: Verhältnis zwischen Fugenbreite bF zur Dichtstofftiefe tD in Anlehnung an DIN 18540
bF 6 mm 10 mm 15 mm 20 mm 25 mm 30 mm
tD 6 mm 8 mm 10 mm 12 mm 15 mm 15 mm


Abbildung 4
Anschlussfuge mit zu geringer Fugenbreite


Das Verhältnis zwischen Breite in der Fuge (bF) und Tiefe
des Dichtstoffs (tD) ist in Tabelle x dargestellt:

Die Abbildungen 3 und 4 zeigen die korrekte Fugendimensionierung als Voraussetzungen für den gefahrlosen Einsatz eines spritzbaren Dichtstoffs.

7.3 Fugensanierung mit spritzbaren Dichtstoffen

Diese Arbeitsschritte werden empfohlen:
  • Komplettes Entfernen des vorhandenen Dichtstoffs und der Hinterfüllung, sofern der Dichtstoffhersteller nicht ausdrücklich eine andere Arbeitsmethode vorschlägt.
  • Grundreines Freischleifen der Haftflächen, sofern der Dichtstoffhersteller nicht ausdrücklich eine andere Arbeitsmethode vorschlägt.
  • Einbringen eines geschlossenzelligen, nicht Wasser saugenden Hinterfüllmaterials (min. Baustoffklasse DIN 4102-B2).
  • Gegebenenfalls Abkleben der Fugenränder.
  • Gleichmäßiges Aufbringen eines zum Dichtstoffsystem gehörenden und auf die Anschlusswerkstoffe ausgerichteten Primers (Haftvermittlers).
  • Einbringen des Dichtstoffs.
  • Glätten des Dichtstoffs mit einem vom Dichtstoffhersteller empfohlenen Abglättmittel.
  • Gegebenenfalls Entfernen der Abklebebänder.
  • Eventuelle nachträgliche Anstrichbehandlung gemäß DIN 18540 (beschneiden auf ca. 1 mm). Bei Acrylatdispersions-Dichtstoffen im Porenbetonbereich ist das vollflächige Überstreichen gestattet.

7.4 Fugensanierung mit anderen Abdichtungs-Systemen

Es gibt eine Reihe von Gründen, warum der Einsatz von spritzbaren Dichtstoffen nicht
infrage kommen kann:
  • Fugen, die nicht dem Geltungsbereich der DIN 18540 entsprechen, z.B. Gebäudetrennfugen
  • Falsche Fugendimensionierung: zu schmale Fugen, zu breite Fugen (> 35 mm), stark schwankende Fugenbreiten, zu geringe Fugentiefe, hoher Fugenversatz
  • Mangelhafte Festigkeit der Haftungsflächen
  • Verseuchte Haftungsflanken, z. B. Bitumen, Wachs, Öl, Morinol, Kitt, Beschichtungen
  • Entfernen alter Dichtungsmaterialien nicht oder nur unvollständig möglich
  • Fehlende Abfassung bei z. B. Waschbetonbauteilen nicht definierbare Beschichtung oder Imprägnierung an den Haftungsflächen oder im Fugenrandbereich

7.4.1 Fugensanierung mit Elastomer-Fugenbändern

Abbildung 5
Beispiel für Instandsetzung einer Bauteilfuge mit Trennlage, Ausführung flach auf die Bauteilränder verlegt

Abbildung 6
Beispiel für die Instandsetzung einer schadhaften Fugenabdichtung


Folgende Arbeitsschritte werden empfohlen:

Ausführliche Verarbeitungshinweise sind IVD-Merkblatt Nr.4 "Abdichten von Fugen im Hochbau mit aufzuklebenden Elastomer-Fugenbändern" zu entnehmen.

7.4.2 Fugensanierung mit vorkomprimierten, imprägnierten Fugendichtbändern

Abbildung 7
Defekter Dichtstoff in einer Bewegungsfuge ohne Fase, die Dichtstoffreste sind nicht komplett zu entfernen

Abbildung 8
Fugensanierung mit vorkomprimiertem und imprägnierten Fugendichtband


Folgende Arbeitsschritte werden empfohlen:
Ausführliche Verarbeitungshinweise sind IVD-Merkblatt Nr.26 Titel zu entnehmen

<b>IVD Praxishandbuch Dichtstoffe</b><br />Das Standard-Nachschlagewerk rund um das Thema Dichtstoffe.<br />IVD Praxishandbuch Dichtstoffe
Das Standard-Nachschlagewerk rund um das Thema Dichtstoffe.

Deutsche Version zur Zeit ausverkauft.

Zur Anmeldung abdichten.de-Newsletter abdichten.de-Newsletter
Der Newsletter rund um das Thema Dichten und Kleben am Bau. Alle Informationen permanent aktuell für Sie.

Zur Anmeldung abdichten.de-Newsletter

© 2019 - www.abdichten.de