17 Ausschreibungsbeispiele für die komplette Ausführung der Bauanschluss­Fuge mit spritzbaren Dichtstoffen

17.1 Fenster/Außentür-Anschlussfugenbereich außen mit spritzbaren Dichtstoffen abdichten

Pos. Beschreibung der Leistung
Menge
/ m /
Einzel
preis
/ € /
Gesamt
preis
/ € /
1. Reinigung der Haftflächen, des Fugenraums und der Anschlussbereiche von Staub, Schmutz, losen Teilchen, Trennmitteln, Fremdkörpern etc.      
2. Fugenränder mit Klebeband sauber abkleben und nach dem Glätten, vor Ende der Hautbildungszeit des eingebrachten Dichtstoffs, wieder entfernen.      
3. Fugenraum mit geschlossenzelliger PE-Rundschnur, Durchmesser größer als vorhandene Fugenbreite, fest hinterfüllen und auf die richtige Fugentiefe fixieren.      
4. Haftflächen mit auf den Untergrund abgestimmten Primer auftragen und ausreichend ablüften lassen (Primertabelle der Hersteller beachten).      
5. Spritzbaren Dichtstoff mittels Fugenpistole satt und blasenfrei gleichmäßig in den Fugenraum einspritzen und Oberfläche abziehen.      
6. Dichtstoffoberfläche mit Glättwerkzeug und unter Zuhilfenahme einer Glättmittellösung vor Ablauf der Hautbildungszeit formgerecht glätten.      
7. Klebeband vom Untergrund sauber abziehen und Randzone ggf. nachglätten.      


17.2 Fugenzwischenraum zwischen Außen- und Innenabdichtung mit Dämm-Material ausfüllen

Pos. Beschreibung der Leistung Menge
/ m /
Einzel
preis
/ € /
Gesamt
preis
/ € /
1. Freien Fugenraum zwischen Außen- und Innenabdichtung vollständig mit PUR-Schaum ausschäumen und auf die notwendige Fugentiefe für die nachfolgende Innenabdichtung begrenzen – oder –      
2. Fugenraum mit Mineralwollestreifen ausfüllen
– oder –
     
3. Fugenraum mit Schaumstoff-Füllband ausfüllen
– oder –
     
4. Fugenraum mit Spritzkork oder ähnlich wärmedämmenden Spritzmassen ausfüllen.      


17.3 Fenster/Außentür-Anschlussfugenbereich innen mit spritzbaren Dichtstoffen abdichten

Pos. Beschreibung der Leistung Menge
/ m /
Einzel
preis
/ € /
Gesamt
preis
/ € /
1. Reinigung der Haftflächen, des Fugenraums und der Anschlussbereiche von Staub, Schmutz, losen Teilchen, Trennmitteln, Fremdkörpern, etc.      
2. Fugenränder mit Klebeband sauber abkleben und nach dem Glätten, vor Ende der Hautbildungszeit des eingebrachten Dichtstoffs, wieder entfernen.      
3. Fugenraum mit geschlossenzelliger PE-Rundschnur, Durchmesser größer als vorhandene Fugenbreite, fest hinterfüllen und auf die richtige Fugentiefe fixieren.      
4. Haftflächen mit auf den Untergrund abgestimmtem Primer auftragen und ausreichend ablüften lassen (Primertabelle der Hersteller beachten).      
5. Spritzbaren Dichtstoff mit Fugenpistole satt und blasenfrei gleichmäßig in den Fugenraum einspritzen und Oberfläche abziehen.      
6. Dichtstoffoberfläche mit Glättwerkzeug und unter Zuhilfenahme einer Glättmittellösung vor Ablauf der Hautbildungszeit formgerecht glätten      
7. Klebeband vom Untergrund sauber abziehen und Randzone ggf. nachglätten.      
  Gewerksumme      


Hinweis zur Ausschreibung:
Glattstrich und Grobreinigung der Haftflächen haben bauseits im Vorfeld zu erfolgen.


Herausgeber:
IVD INDUSTRIEVERBAND DICHTSTOFFE E.V.
Scheibenstraße 49
D-40479 Düsseldorf
Fon: +49 211 904870
Fax: +49 211 90486-35
e-Mail: info[at]ivd-ev[.]de

© Text und Zeichnungen HS Public Relations Verlag und Werbung GmbH
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und sonstige Verwendung in allen Medien – auch auszugsweise – nur mit Genehmigung.
Rechtliche Ansprüche können aus diesem Onlineangebot nicht abgeleitet werden.

<b>IVD Praxishandbuch Dichtstoffe</b><br />Das Standard-Nachschlagewerk rund um das Thema Dichtstoffe.<br />IVD Praxishandbuch Dichtstoffe
Das Standard-Nachschlagewerk rund um das Thema Dichtstoffe.

Deutsche Version zur Zeit ausverkauft.

Zur Anmeldung abdichten.de-Newsletter abdichten.de-Newsletter
Der Newsletter rund um das Thema Dichten und Kleben am Bau. Alle Informationen permanent aktuell für Sie.

Zur Anmeldung abdichten.de-Newsletter

© 2019 - www.abdichten.de