1.0 Dichtstoffe

Nach DIN EN 26 927 -Fugendichtstoffe; Begriffe- werden spritzbare Produkte, die in Fugen eingebracht werden und diese abdichten, indem das Material an den Fugenflanken haftet, als »Dichtstoffe« bezeichnet. Der Begriff „Dichtstoffe“ ist somit nicht identisch mit der Definition nach DIN 18195 Bauwerksabdichtungen und DIN 18531 Fachregel für Dächer mit Abdichtungen/-Flachdachrichtlinien, die Folien und andere Flächenabdichtungen behandelt.

Nur für den im Glaserhandwerk benutzten Glaserkitt auf Leinölbasis wird nach DIN 52 460 -Fugen- und Glasabdichtungen; Begriffe- die traditionelle Bezeichnung Kitt beibehalten.

In der Praxis fallen heute sinngemäß unter den Begriff Dichtstoff auch die bereits in Bandform vorgefertigten Elastomer-Fugenbänder, die unter Verwendung eines Klebstoffs/Dichtstoffs zum Abdecken von Fugen an Bauteilen und Gebäudeteilen eingesetzt werden...

<b>IVD Praxishandbuch Dichtstoffe</b><br />Das Standard-Nachschlagewerk rund um das Thema Dichtstoffe.<br />IVD Praxishandbuch Dichtstoffe
Das Standard-Nachschlagewerk rund um das Thema Dichtstoffe.

Deutsche Version zur Zeit ausverkauft.

Zur Anmeldung abdichten.de-Newsletter abdichten.de-Newsletter
Der Newsletter rund um das Thema Dichten und Kleben am Bau. Alle Informationen permanent aktuell für Sie.

Zur Anmeldung abdichten.de-Newsletter

© 2019 - www.abdichten.de