IVD-Merkblatt 7: Elastischer Fugenverschluss bei Fassaden aus angemörtelten keramischen Fliesen

IVD-Merkblatt Nr. 7
IVD-Merkblatt Nr. 7
Die Abdichtung von Fugen im Fassadenbereich stellt hohe Anforderungen an alle Beteiligten und ist von ihnen gemeinsam zu verantworten. Konstruktion, Berechnung und Auswahl des einzusetzenden Dichtstoffs sind Planungsaufgaben, die unter anderem exakte Berechnungen beinhalten. Der Dichtstoffhersteller ist verantwortlich für die Qualität und die Konformität der Eigenschaften und Daten seiner Produkte – Angaben, auf die Planer und Verarbeiter angewiesen sind. An den ausführenden Betrieb schließlich sind besondere Anforderungen auch mit Blick auf die notwendigen Vorarbeiten gestellt. Darum sollten mit der Ausführung und Abdichtung von Fugen im Fassadenbereich nur erfahrene Fachbetriebe beauftragt werden. Die Ausbildung und Ausführung erfolgt in Anlehnung an DIN 18540. Für die Bemaßung der Fugen wird die in DIN 18540, Abs. 4 aufgeführte Tabelle 3 herangezogen. Diese Fugen gehen durch alle tragenden bzw. nichttragenden Teile des Bauwerks hindurch und müssen in der Bekleidung an der gleichen Stelle in normentsprechenden Maßen übernommen werden.
Zu diesem Thema hat der IVD ein Merkblatt herausgegeben, das die neue, einheitliche Terminologie berücksichtigt.

<b>IVD Praxishandbuch Dichtstoffe</b><br />Das Standard-Nachschlagewerk rund um das Thema Dichtstoffe.<br />IVD Praxishandbuch Dichtstoffe
Das Standard-Nachschlagewerk rund um das Thema Dichtstoffe.

Deutsche Version zur Zeit ausverkauft.

Zur Anmeldung abdichten.de-Newsletter abdichten.de-Newsletter
Der Newsletter rund um das Thema Dichten und Kleben am Bau. Alle Informationen permanent aktuell für Sie.

Zur Anmeldung abdichten.de-Newsletter

© 2019 - www.abdichten.de